Версия для печати: : Басова лекция 12 : :


  Главная
  Контр. работы
 Лекции
Тесты
Технические тексты
К экзамену
Журнал
Это интересно
Расписание

Lektion 12. Die Erbauer des Automobils Daimler und Benz


1. Schon immer hatten die Menschen von einem Fahrzeug geträumt, das “selbst fahrt“, also von einem “auto-mobil“, von einem Fahrzeug also, das nicht von Menschen oder Tieren gezogen oder vom Wind angetrieben wird.

2. Durch die Erfindung der Dampfmaschine waren solche selbstfahrenden Fahrzeuge möglich geworden. Hier wird der Druck erhitzten Wasserdampfes in Energie zum Antreiben eines Fahrzeugs umgewandelt. So entstanden im 19. Jahrhundert überall in Europa und den USA mit Dampfkraft betriebene Eisenbahnen. Aber es gab auch vereinzelt durch Dampf- kraft bewegte Omnibusse, Schiffe und Kutschen.

3. Ein mit Dampf betriebener Motor ist jedoch groß und schwer Au wird in ihm kaum ein Zehntel der in der Kohle als Brennstoff enthaltenen Wärmemenge in verfügbare Energie umgewandelt. Man musste also immer große Kohlevorräte auf Fahrten mitnehmen. So suchte man im 19. Jahrhundert einen kleinen, leicht zu bedienenden Motor für kleinere Fahrzeuge, der aus seinem Treibstoff möglichst viel Energie gewann. Auch die vielen damals entstehenden kleinen Industriebetriebe und auch die Landwirtschaft verlangten nach solch einem Motor.

4. Es ist erstaunlich, dass zwei Männer gleichzeitig, aber völlig unabhängig voneinander, solch einen Motor entwickelten: die beiden Deutschen Gottlieb Daimler (1834-1900) und Karl Friedrich Benz (1844-1929). Sie arbeiteten nur hundert Kilometer voneinander entfernt: Daimler in Stuttgart und Benz in Mannheim: beides im Südwesten Deutschlands. Dennoch haben sie nie ein Wort miteinander gewechselt, auch nicht schriftlich.

5. Beide entwickelten einen so genannten Verbrennungsoder Explosionsmotor: Durch die Zündung kleinster Mengen von Benzin in einem Zylinder mit Hilfe des Funkens einer Zündkerze entsteht ein kräftiger Explosionsstoß der einen Kolben in Bewegung setzt. Wenn solche kleinen Explosionen ganz schnell aufeinander folgen, kann die dabei entstehende Energie ein Fahrzeug antreiben. Da dieser Vorgang in vier Stufen abläuft, nennt man diesen Motor auch Viertaktmotor.

6. Daimler leitete zunächst mit dem Erfinder Nikolaus Otto (1832-1891) eine Maschinenfabrik in Köln. Otto hatte bereits einen Explosionsmotor konstruiert. (Der heutige Otto Motor ist also nach ihm benannt). Aber dieser von Otto gebaute Motor war noch zu groß und zu schwer, um ihn in Fahrzeuge einbauen zu können. Au bezog er seine Energie aus der fortlaufenden Explosion kleinster Gasmengen. Gas gab es damals nur in größeren Städten. Deshalb entwickelte Daimler Ottos Erfindung weiter zu einem kleinen Motor. Als Treibstoff wählte er Benzin, das relativ sparsam im Verbrauch war.

7. Es war für Daimler ein mühsamer Weg. Immer wieder explodierte bei seinen Versuchen das Benzin zu früh im Zylinder des Motors. Das ließ ihn auch manchmal fast daran verzweifeln, jemals einen Motor zu entwickeln. Endlich, im Jahre 1885, hatte Daimler es geschafft. Er hatte den ersten Motor erfunden, den man gut in alle Fahrzeuge einbauen konnte und der problemlos lief. So wurde sehr bald Daimlers Motor in vielen Ländern zum Antrieb von Autos. Das erste Auto hatte 0,5 PS und erreichte eine Geschwindigkeit von sechs Kilometern pro Stunde.

8. Auch Benz war ein begabter Erfinder. Er machte aus dem von Otto entwickelten Explosionsmotor einen brauchbaren Automotor. In manchem war sein Motor Daimlers Motor überlegen. Gleichzeitig konstruierte er die anderen Teile, ohne die ein Auto nicht fahren kann: die Zündung des Benzins durch. einen starken elektrischen Funken, die Kühlung des Motors durch Wasser, die Kupplung, die Lenkung und anderes. 1886 war sein Auto fertig. Dieses erste Auto von Benz aus dem Jahr 1886 ist die Urform des Autos. Seine grundsätzlichen Bestandteile werden heute in allen Autos der Welt verwendet.

9. Diese Autos der ersten Jahre hatten nicht mehr als zwei bis drei PS und erreichten Geschwindigkeiten von höchstens l5 bis 20 Kilometern pro Stunde. Sie wurden alle in Handarbeit hergestellt. Sie waren sehr teuer, und nur Reiche konnten sich deshalb ein Auto leisten. Aus den Werkstatten von Benz in Mannheim und Daimler in Stuttgart entwickelten sich im Laufe der Zeit große Autofabriken.



1) das Fahrzeug, — транспортное средство; 2. автомобиль; ein altmodisches Fahrzeug. Das Fahrzeug fährt ab. Sein Fahrzeug ist in Reparatur.

2) das Pferd, — лошадь, конь; ein junges Pferd. Das Pferd war müde.

3) die Pferdestarke, — лошадиная. Das Rad hatte 0,5 Ps.

4) träumenвидеть во сне; 2. мечтать. Ich habe von dir geträumt. Er träumt von einem eigenen Auto.

5) ziehen (zog, gezogen) — тянуть, тащить; 2. подводить (итог); 3. удалять, вырывать; Bilanz ziehen; einen Zahn ziehen. Der Wagen wurde von einem Pferd gezogen.

6) antreiben (trieb an, angetrieben) — приводить в движение; пускать в ход. Der elektrische Strom treibt Motoren an.

7) der Antrieb, — привод, двигатель; elektrischer Antrieb; hydraulischer Antrieb.

8) der Fahrer, — водитель, шофер. Mein Vater ist Fahrer von Beruf.

9) der Dampf, die Dampfe — пар; der Wasserdampf; der Dampfantrieb: die Dampfmaschine

10) der Vorrat, die Vorrate — 3anac: die Kohlevorräte; ausreichende Vorrate an Medikamenten.

11) bedienen — обслуживать, управлять; die Bedienung; die Gäste bedienen; eine Maschine bedienen; das Bedienungspersonal.

12) brennen (brannte, gebrannt) — жечь, обжигать; 2. гореть. Ich verbrenne Holz, Kohle. Gas brennt gut. Es brennt in der Nebenstraße.

13) da Brennstoff, — e = der Treibstoff — топливо, горючее.

14) der Verbrennungsmotor, — en = der Explosionsmotor, — двигатель внутреннего сгорания. Der Verbrennungsmotor arbeitet mit einem Luft-Gas-Gemisch.

15) zünden — зажигать, воспламенять; die Zündung. Das Pulver zündet. Der Blitz hat plötzlich gezündet.

16) die Zündkerze — свеча зажигания, запальная свеча. Die Zündkerze ist defekt.

17) der Funke(n), — искра; der zündende Funke(n); der Zündfunke(n).

18) der Kolben, — поршень; 2. хим.колба; der Messkolben. Es gibt Messkolben verschiedenen Volumens.

19) explodieren — взрываться, лопаться; die Explosion. Die Mine ist explodiert.

20) der Explosionsstoß — stöße – толчок, удар; ein kräftiger Explosionsstoß.

21) bewegen — двигать, шевелить; die Bewegung; eine leichte Bewegung mit der Hand; einen Motor in Bewegung setzen. Die Kolben des Motors werden langsam in Bewegung gesetzt.

22) der Vorgang, die Vorgänge, = der Prozess, — процесс, операция; ein technischer Vorgang; die Vorgänge in einem Reaktor. Der Vorgang wurde von den Konferenzteilnehmern beobachtet.

23) ablaufen (lief ab, abgelaufen) — протекать, стекать. Der Vorgang läuft in zwei Etappen ab.

24) einbauen — встраивать, вмонтировать; 2. устанавливать: einen Motor einbauen; Schranken einbauen.

25) beziehen (bezog, bezogen) — въезжать в; 2. поступать; 3. получать; eine neue Wohnung beziehen; eine Hochschule beziehen; Waren von der Firma beziehen; Rente beziehen.

26) verzweifeln — отчаиваться, потерять надежду; 2. разочароваться; am Erfolg verzweifeln; am Leben verzweifeln; eine verzweifelte Lage.

27) das Rad, die Räder, — 1. колесо; 2. велосипед; das Motorrad — мотоцикл; ein Rad auswechseln. Mein Rad ist zurzeit in Reparatur. Ich fühle mich hier als fünftes Rad am Wagen.

28) kühl— 1. прохладный; 2. холодный, холодно; die Kühlung; ein kühler Tag; eine kühle Begrüßung Hier ist es kühl.

29) kuppeln — соединять; сцеплять; das Auto kuppeln; die Kupplung der Raumschiffe.

30) lenken 1. править, управлять; 2. направлять, руководить. Die Lenkung; die Pferde lenken; einen Wagen lenken.

31) der Bestandteil, — 1. составная часть; 2. компонент; die Bestandteile des Motors; die Bestandteile des Wassers.

© RECARO, zloybanan 2007
Free hosting PHP & MySQL - Ayola.net