Версия для печати: : Басова лекция 2 : :


  Главная
  Контр. работы
 Лекции
Тесты
Технические тексты
К экзамену
Журнал
Это интересно
Расписание

Lektion 2. Technische Universität Nowotscherkassk
(Erzählung eines Studenten)

1. Unsere Hochschule hat eine lange und interessante Geschichte Sie existiert seit dem 5. Oktober 1907. Sie war die dreizehnte Hochschule in Russland und die erste im Süden unseres Landes Im ersten Jahr hatte sie nur vier Fakultäten:

Bergbaufakultät, chemische, mechanische und Ingenieur-Meliorationsfakultät. An der Hochschule studierten 167 Studenten. Es waren nur Jungen, Sohne der Kosaken aus dem Don-Gebiet. Das Studium dauerte 8 Semester. Jeder Student zählte für das Studium im Semester 50 Rubel. Unsere Hochschule hatte in den ersten Jahren keine eigenen Gebäude. Der Bau unserer Gebäude begann am 9. Oktober1911 nach dem Projekt des polnischen Architekten B. Rogujskij und dauerte bis 1930.

2. Heute haben wir 7 Gebäude, es ist ein imposantes architektonisches Ensemble. In der Mitte dieses Ensembles liegt ein großes Stadion. Neben dem Stadion ist ein alter Park, im Park ist ein moderner Sportkomplex mit einem Schwimmbecken. Im Gebäude der Fakultät für Energetik liegt ein großes Rechenzentrum. Im Hauptgebäude ist unsere Bibliothek. Sie ist die größte unter den Hochschulbibliotheken im Süden unseres Landes.

3. Unsere Hochschule hat viele Tochterhochschulen. Das sind technische Hochschulen in Krasnodar, Dnepropetrowsk, Hochschulen für Flugwesen in Charkow und Ufa, landwirtschaftliche und Meliorationshochschule in Nowotscherkassk, Hochschule für den landwirtschaftlichen Maschinenbau in Rostow am Don, Hochschule für Bergbau - und Huttenwesen in Machatschkala. Hochschule für Radiotechnik in Taganrog. Alle diese Hochschulen sind jetzt zu großen selbstständigen Hochschulen geworden.

4. An der polytechnischen Hochschule Nowotscherkassk waren viele berühmte Wissenschaftler tätig. Profss6r W.L. Lewkow konstruierte den asten Apparat auf Luftkissen in der Welt, Prof. N.M. Abramow war der Erfinder von Eisenbeton, Prof. S.P. Wologdin konstruierte ein Gerät zur Registrierung der kritischen Punkte von Stahl, Prof. P.N. Tscherwinskij erarbeitete neue Methoden zur Analyse von Meteoriten ohne komplizierte chemische Analyse, WM. Gluschkow ist einer der Mitbegründer der vaterländischen Kybernetik, B.F. Orlow und W.A. Fljorowa waren Entdecker von Wolfram- Molybdän-Lagerstätten im Kaukasus. Hier waren der berühmte Maler 1.1. Krylow und viele andere berühmte Wissenschaftler tätig.

5. Am 5. Juli 1993 hat unsere Hochschule den Status der Technischen Universität (TU) erhalten. Zur TU gehören heute 16 Fakultäten mit über 90 Studienrichtungen. An der TU studieren etwa 20000 Studenten. Wir haben einen erfahrenen Lehrkörper. Er zählt etwa 1500 Hochschullehrer. Unter ihnen, sind über 8O Akademiemitglieder und korrespondierend Akademiemitglieder, etwa 20 Verdiente Wissenschaftler ‘und Techniker tätig. Unsere Lehrkräfte erfüllen zwei Aufgaben: Ausbildung der Studenten und Aspiranten und Untersuchungen auf dem Gebiet der Wissenschaft und Technik. Jeder von ihnen ist Lektor und Wissenschaftler, jeder von ihnen untersucht und veröffentlicht die Ergebnisse seiner Unterstechungen in Russland und im Ausland. Unsere Wissenschaftler leisten einen großen Beitrag zur Entwicklung der Wissenschaft und Technik.

6. Die Ausbildung an der Uni dauert 5 Jahre. Die Studenten studieren allgemein bildende und fachorientierte Fächer. Wir studieren in 2 Schichten. Die erste Schicht beginnt um 8 Uhr und dauert bis 13 Uhr. Die zweite Schicht ist gegen 19 Uhr zu Ende. Am Samstag und am Sonntag haben wir frei. Ende jedes Semesters legen wir Vorprüfungen und Prüfungen ab. Zweimal im Jahr haben wir Ferien, im Winter und im Sommer. Unsere Winterferien dauern etwa 2 Wochen und die Sommerferien dauern 2 Monate. Im 10. Semester machen unsere Studenten ihre Abschlussarbeiten, das heißt sie machen ihre Diplomprojekte oder Diplomarbeiten als Ingenieure.

7. An unserer Uni studieren Studenten, Aspiranten und Praktikanten aus dem Ausland. Sie kommen aus China, Marokko, Nepal, Indien, Kamerun und der Türkei. Unsere TU arbeitet mit der TU Ilmenau (Deutschland) und der Fachhochschule Iserlohn (unsere Partnerstadt in Deutsch) zusammen. Mit diesen Hochschulen haben wir gemeinsame Forschungsarbeiten, Praktika von Aspiranten und Studenten. Die Carl-Duisberg-Gesellschaft und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) oder die Iserlohner Fachhochschule finanzieren unsere Austauschstudenten und Gastdozenten. Das Studium in Deutschland gefällt unseren Studenten und Aspiranten. Sie bringen dort ihre. Abschlussarbeiten mit Erfolg zu Ende. Parallel zum Studium knüpfen sie viele berufliche und persönliche Kontakte.



1)der Lehrstuhl, die Lehrstuhle — кафедра. Ich studiere am Lehrstuhl für Mikroelektronik. An welchem Lehrstuhl studierst du?

2) das Diplom, -e диплом; sein Diplom ablegen! machen защитить диплом. Meine Schwester hat ihr Diplom als Chemieingenieur abgelegt. Mein Bruder hat sein Diplom als Mechanikingenieur gemacht. Welches Diplom wirst du machen? — Als Elektroingenieur. Und du?

3) existieren (existierte, existiert) — vi существовать; быть, жить. Unsere Hochschule existiert seit Oktober 1907. Seit wann existiert deine Hochschule?

4) bauen — vi строить, воздвигать, сооружать, возводить; Maschinen bauen; der Bau, der Maschinenbau; der Bauingenieur; der Bauer; das Gebäude; das Hauptgebäude. Ich werde mein Diplom als Bergbauingenieur machen.

5) der Architekt, — архитектор, зодчий; der Bau nach dem Projekt des Architekten Rogujskij.

6) dauern — vi длиться, продолжаться. Der Bau hat viele Jahre gedauert. Das Studium an der Uni dauert 5 Jahre. Wie lange dauert das Studium an deiner Hochschule?

7) gehören — 1. (Dat.) принадлежать; 2. (zu + Dat.) принадлежать, относиться, входить в состав. Wem gehört das Projekt? — Dem Architekten Rogujskij. Was gehört zur Universität?

8) lehren — vi учить, обучать. преподавать; unterrichten; der Hochschullehrer. Durch Lehren lernt man. = Обучая, мы учимся сами (поговорка).

9) Die Lehrkraft — преподаватель; die Lehrkräfte der Lehrkörper – профессорско преподавательский состав.

10) zählen — vi 1. считать. Er zählt von eins bis zwanzig. 2. насчитывать. Unser Lehrkörper zählt etwa 1500 Hochschullehrer. Wie viel Hochschullehrer zählt der Lehrkörper deiner Hochschule?

11) tun (tat, getan) — vi делать, сделать; совершать, выполнять. Er tut nichts. Was hast du getan?

12) tätig — деятельный, активный; die Tätigkeit; tätig sein arbeiten — работать. Sein Vater ist als Professor an der Universität (Uni) tätig.

13) beitragen (trug bei, beigetragen) —. vi (zu Dat.) содействовать (в чем-л. Вносить (свой) вклад (во что-л.) = einen Beitrag. leisten. Unser Lehrkörper leistet zur Ausbildung der Studenten und Aspiranten einen großen Beitrag.

14) die Beziehung, — en — отношение; сношение; diplomatische Beziehungen; freundschaftliche Beziehungen; Partnerbeziehungen. Wir haben Partnerbeziehungen mit der Fachhochschule in Iserlohn. Hat deine Hochschule Partnerbeziehungen mit einer Hochschule in Deutschland?

15) Kontakte knüpfen – завязывать контакты. Russische Studenten knüpfen Kontakte mit deutschen Studenten.

16) austauschen — vi 1. обменивать, менять; 2. обмениваться; der Austausch; der Austausch- student; der Austauschdozent. Sie ist Austausch- Studentin an unserer Uni. Hat deine Hochschule Austauschstudenten?

17) erfahren — опытный; die Erfahrung — опыт; Erfahrungen austauschen. Unsere Hochschule hat einen erfahrenen Lehrkörper.

18) entwickelnvi 1. развивать; совершенствовать, разрабатывать; 2. конструировать; die Entwicklung; das Entwicklungsbüro.

19) wissen (wusste, gewusst) — vi знать. Ich weiß das (nicht). Er weiß alles.

20) die Wissenschaft, — en — наука; wissenschaftlich; ein wissenschaftliches Forschungsinstitut; der Wissenschat. Unsere Lehrkräfte leisten einen großen Beitrag zur Entwicklung der Wissenschaft und Technik.

21) die Schicht, — en 1. слой, пласт; 2. смена; in zwei Schichten studieren. Ich studiere in der ersten Schicht.

22) die Untersuchung, — исследование, изучение, изыскание; untersuchen forschen.

23) der Erfolg, —e — успех; mit Erfolgerfolgreich.

24) gemeinsam — 1 общий, коллективный, совместный; II adv. сообща, вместе, совместно; gemeinsame Untersuchungen. Unsere Wissenschaftler untersuchen gemeinsame Probleme mit den Wissenschaftlern der Partnerhochschule.

25) beginnen (begann, begonnen)anfangen (fing an, angefangen) — vi начинать; der Anfang Aller Anfang ist schwer. Wir fangen an. In der ersten Schicht beginnt unser Unterricht um 8 Uhr Wann beginnt dein Unterricht? beginnen — начинать. Der Deutschunterricht beginnt mit dem Gespräch.

26) das Ende, — n — конец; zu Ende sein — (o) кончиться, прекратиться. Der Unterricht ist zu Ende. Aus! — Конец! Aus sein zu Ende sein. Der Unterricht ist aus.

27) die Gesellschaft, — en — общество. Die Carl-Duisberg Gesellschaft finanziert Austauschstudium.

28) bringen (brachte, gebracht) — vi приносить, доставлять; zum Abschluss (zu Ende) bringen — закончить, завершать. Die Austauschstudenten haben ihre Arbeiten mit Erfolg zum Abschluss gebracht.

29) veröffentlichen — vi опубликовать; die Veröffentlichung. Unsere Wissenschaftler haben viele Veröffentlichungen.

30) das Ergebnis, die Ergebnisse — результат; вывод; итог; Ergebnisse der Untersuchungen.

31) das Ausland — заграница; зарубежные страны; im Ausland: ausländische Studenten.

32) die Studienrichtung, -en die Fachrichtung — специальность. Meine Studienrichtung heißt Technologie des Maschinenbaus. Wie hei deine Studienrichtung?

33) helfen (half, geholfen) — vi помогать. Sie hilft ihrer Mutter bei der Hausarbeit

34) besuchen — vi посещать, навещать; der Besuch; der Besucher. Wen hast du heute besucht?

35) erklären — vi 1. объяснить. 2. заявлять. Der Lehrer erklärt das Wort.

36) das Gerät, — прибор; das Gerät zur Registrierung der kritischen Punkte von Stahl.

37) eigen — собственный; еin eigenes Gebäude.

38) fliegen (flog, geflogen) — летать, лететь; der Flieger, die Fliegekunst; der Flug, das Flugwesen; die Hochschule für das Flugwesen.

© RECARO, zloybanan 2007
Free hosting PHP & MySQL - Ayola.net