Версия для печати: : Басова лекция 3 : :


  Главная
  Контр. работы
 Лекции
Тесты
Технические тексты
К экзамену
Журнал
Это интересно
Расписание

Lektion 3. Das Studium in Deutschland
(Erzahlung einer deutschen Studentin)


Liebe Freunde!

1. Ich heiße Uta, bin Studentin. Ich studiere an der Hamburger Universität. Ganz kurz erzähle ich von dieser Uni und von meinem Studium. Die Hamburger Uni ist nicht sehr alt, man gründete sie 1919. Damals hatte die Uni nur 6 Fakultäten. Später, nachdem man sie reorganisiert hatte, bekam sie Fachbereiche. Zurzeit haben wir 19 Fachbereiche, und zwar sowohl für naturwissenschaftliche, als auch für geisteswissenschaftliche Wissenschaften. Vor der Immatrikulation braucht man nur das Abschlusszeugnis des Gymnasiums vorzulegen. Man immatrikuliert Hunderte an der Uni, man exmatrikuliert, wenn man schlecht studiert, denn das Hauptprinzip aller Hochschulen Deutschlands ist eine harte selbstständige Arbeit aller Studenten. Nicht alle halten das aus.

2. Nach der Immatrikulation stellt jeder Student seinen Studienplan für die ganze Studienzeit selbst zusammen. Eine der wichtigsten und wahrscheinlich eine der stärksten Seiten der deutschen Hochschulausbildung ist das Recht der Studenten, Seminare, Professoren, das Thema der Prüfung und Abschlussprüfung selbst zu wählen.

3. Das Studium an unserer Uni gliedert sich wie in allen Hochschulen Deutschlands in zwei Perioden; Grundstudium (es dauert die vier ersten Semester) und Hauptstudium (alle Semester nach dem Grundstudium). Die normale Studienzeit dauert 8 Semester. Wenn man aber 2 oder 3 Seminare (Studienrichtungen) gewählt hat, so studiert man 12 bis 14 Semester.

4. Im Hochschulbereich gibt es folgende Formen des Studiums: Vorlesungen. Seminare und Übungen. Seminare sind Hauptformen des Studiums. Die Hauptseminare fangen im 5. Semester an. Jeder Tutor spornt seine Studenten an, ihre eigene Meinung zu entwickeln und sie zu begründen. Zu jedem Seminar schreiben wir ein Referat. Sein Umfang ist 20—25 Maschine geschriebene Seiten. Die Auswahl von Themen ist groß. Wer die Wahl hat ‚ hat die Qual. Dabei hilft uns entweder unser Tutor oder unser Professor.

5. Während des Studiums legt man nur zwei Prüfungen ab: die erste nach dem Grundstudium, die zweite nach dem Hauptstudium, die so genannte Abschlussprüfung. Hier gibt es einen großen Unterschied im Vergleich mit Examen an Hochschulen Russlands: die Studenten legen nicht das ganze Lehrmaterial ab, sondern nur ein Thema, das sie selbst gewählt und danach mit dem Professor besprochen haben.

6. In jedem Studienjahr haben wir zwei Semester, Das Wintersemester fängt am 1. Oktober an und am 30. März ist es zu Ende, einschließlich 10 bis 12 Tage Weihnachtsferien. Das Sommersemester fängt am 1. April an und dauert bis zum 30. September. Das ist ein Unterschied ‚im Vergleich zu den Terminen in Russland.



1) unterscheiden (unterschied, unterschieden) 1 vi 1. Различать, распознавать; 2. (von Dat.) отличать; der Unterschied; Seine Hochschule unterscheidet sich von unserer Hochschule.

2) vergleichen (verglich, verglichen) 1. сравнивать; 2. сверять, сопоставлять, сличать. Vergleich(e)! Vergleichen Sie die Zeit! Im Vergleich mit uns; im Vergleich zum Vorjahr. Es gibt einen großen Unterschied im Vergleich mit Examen an Hochschulen Russlands.

3) die Übungen = das Üben — 1. упражнение; тренировка; практика; 2. die Übungen (nur Pl.) практические занятия (в вузе);

4) wählen — vi 1. выбирать; 2. избирать, выбирать, голосовать (за кого-л.); das Wahlfach; die Berufswahl; die Auswahl; wahlfrei = fakultativ; wahlfreie Disziplin(en); wahlfreier Unterricht. Jeder Student hat das Recht, fakultative Disziplinen zu wählen. Die Auswahl von Themen ist groß Wer die Wahl hat, hat die Qual.

5) immatrikulieren — vi принимать, зачислять, (кого-л. в вуз); die Immatrikulation. Man immatrikuliert Hunderte an der Uni.

6) exmatrikulieren — vt исключать из списка студентов, отчислять; die Exmatrikulation. Man exmatrikulierte ihn einige Wochen nach der Immatrikulation.

7) einschließlich — 1. предлог (prp) c Genitiv — включая. II. adv. — включительно. Europa einschließlich England; alle Studierenden einschließlich der Aspiranten.

8) der Umfang, die Umfange — 1. окружность, периметр; 2. обхват; объем размер; in vollem Umfang. Wir verstehen das im weiteren Umfang. Der Umfang jedes Referats beträgt 20—25 maschinengeschriebene Seiten.

9) die Ferien (nur Pl.) — каникулы; отпуск; Ferien machen проводить каникулы; die Weihnachtsferien, die Winter-, Sommerferien. Das Wintersemester fängt in Deutschland am 1. Oktober an und ist am 30. März zu. Ende, einschließlich 10 bis 12 Tage Weihnachtsferien.

10) der Termin, — e — срок; дата. Vor dem Termin — досрочно; einen Termin (beim Arzt) haben, einen Termin festsetzen, vereinbaren. Der Semesteranfang in Deutschland ist ein Unterschied im Vergleich zu den Terminen in Russland.

11) der Tutor, die 1utoren=der Betreuer — куратор, опекун, воспитатель, тьютор; das Tutorium, — en — семинар. Die Betreuung in Tutorien gehört zum wichtigen Schwerpunkt im neuen Studiengang.

12) die Einheitlichkeit, — en — 1. единство; 2. единообразие, унификация; einheitlich; die Einheitlichkeit im Hochschulsektor. Die Einheitlichkeit im Hochschulsektor Deutschlands besteht in gleichen Forderungen für alle Hochschulen.

13) aushalten (hielt aus, ausgehalten) = erfragen (ertrug, ertragen) — vi выдерживать, претерпеть, сносить; содержать; Hunger, Schmerzen, eine harte Arbeit aushalten. Nicht alle Studenten halten diese Arbeit aus.

14) selbstständig = unabhängig — самостоятельный, независимый, отдельный; die Selbstständigkeit. Selbstständige Arbeit ist deutschen Studenten eigen.

15) zusammenstellen, — vt составлять, сопоставлять, сравнивать: die Zusammenstellung; alle Fakten, Daten, ein Menu, ein Programm, einen Plan zusammenstellen. Jeder Student stellt seinen Studienplan für die ganze Studienzeit selbst zusammen.

16) der Bereich, — = das Gebiet — область, сфера, район, зона; im Bereich der Stadt liegen; der Hochschulbereich = der Hochschulsektor. Im Hochschulbereich gibt es drei Formen des Studiums.

17) anspornen = anregen — vt 1. пришпоривать; 2. подгонять, стимулировать; der Ansporn; zum besseren Studium anspornen.

18) brauchen — 1 vi 1.употреблять, пользоваться. Ich brauche seine Hilfe.

19) vorlegenvi 1. (Dat.) класть, положить. (что-л. перед кем-л. Перед чем-л.) Der Minister legt dem Parlament das Budget vor. Für die Immatrikulation an einer deutschen Hochschule braucht man nur das Abschlusszeugnis des Gymnasiums vorzulegen.

20) fördern= beitragen= unterstützen — vi 1. способствовать, содействовать; 2. fördern= gewinnen, gewann, gewonnen — добывать; die Forderung; Kohle und Erze fordern; das Forderungsprogramm; ein 10 monatiges Ausbildungsförderungsprogramm.

21) der, DAAD= de Deutsche Akademische Austausch- dienst — Германская служба академических обменов. Der DAAD finanziert das Studium der ausländischen Studenten in Deutschland.

22) gesund — 1. здоровый; 2. полезный. Er ist gesund. Seine Gesundheit ist gut.

23) sich kümmern (um+ Akk.) — заботиться; печалиться, огорчаться .Er kümmert sich um die Gesundheit seiner Kinder.

24) sich verhalten (verhielt sich, sich verhalten) — 1. вести себя, держать себя. Er verhält sich mutig. 2. (zu Dat.) относиться. Er verhält sich zum Tutor gut.

25) sich verwandeln — (in Akk.) превращаться; die Verwandlung.

26) sieh gliedern — (in Akk.) расчленяться, делиться. Das Studium an der Hochschule gliedert sich. in Semester.

27) betreffen (betraf, betroffen). — vi касаться, относиться; was ihn betrifft; was mich betrifft.

28) sich verändern= sich andern (из) меняться. Warum ändert. sie sich nicht? Alles verändert sich.

29) gründen — основывать, учреждать. Man hat die Hochschule gegründet.

30) absolvieren= beendenvi кончать, оканчивать (учебное заведение). Er absolvierte die technische Universität.

31) entscheiden (entschied, entschieden) —I vi решать, разрешать (вопрос, проблему и т.п.) entscheidend; die Entscheidung. Er hat sieh für den Lehrerberuf entschieden.

32) glauben — vi полагать, думать; верить; Das glaube ich schon.

© RECARO, zloybanan 2007
Free hosting PHP & MySQL - Ayola.net