Версия для печати: : Басова лекция 6 : :


  Главная
  Контр. работы
 Лекции
Тесты
Технические тексты
К экзамену
Журнал
Это интересно
Расписание

Lektion 6. Die Bundesrepublik Deutschland

1. Die Bundesrepublik Deutschland ist in 16 Bundesländer gegliedert, die eigenständige Staaten sind, darunter auch die drei Stadtstaaten: Berlin, Hamburg und Bremen. Die Befugnisse der Länder berühren das tägliche Leben der Burger unmittelbar. Die Länder haben eigene Verfassungen; sie üben vor allem die “Kulturhoheit“ aus, d. h. sie geben sich ihre Gesetze im Bereich des Schal- und Hochschulwesens. Außerdem sind sie vor allem für das Kommunalrecht und das Recht der Ordnungsbehörden zuständig. Die Länder haben auch im Bereich der Verwaltung umfassende Kompetenzen. Neben den eigenen Landesgesetzen fuhren die Landerbehorden grundsätzlich auch die Bundesgesetze als eigene Angelegenheit aus. Eigene hoheitliche Verwaltungsaufgaben des Bundes sind z. B. Auswärtiger Dienst, Bundeswehr, Bundesgrenzschutz, Bundesbahn und Bundespost. Die Länder verfugen über eigene Einnahmen. In die Länderkassen fließen Vermögensteuer, Kraftfahrzeugsteuer, Erbschaftsteuer.

2. Das höchste gesetzgebende Organ der BRD ist der Bundestag. Er wird in freier, gleicher, allgemeiner, geheimer und direkter Wahl gewählt. Die Wahlperiode beträgt vier Jahre. In Deutschland dürfen junge Erwachsene ab 18 Jahren wählen. Der Bundesrat, der aus Mitgliedern der Länderregierungen besteht, ist die Ländervertretung. Jedes Land hat mindestens drei; kein Land mehr als sechs Stimmen. Die Grundzahl der Stimmen ist 68. Durch den Bundesrat wirken die Länder bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Bundes mit.

3. Das Regierungsorgan ist die Bundesregierung. Sie besteht aus dem Bundeskanzler und 19 Bundesministern. Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik. Innerhalb der Richtlinien leiten die Bundesminister ihre Ressorts2 in eigener Verantwortung.

4. Am 23. Oktober 1998 haben die Deutschen neu gewählt. Seitdem ist die CDU/CSU/FDP-Koalition mit Bundeskanzler Helmut Kohl, der 16 Jahre lang in Deutschland die Politik bestimmt hatte, nicht mehr an der Regierung, sondern in der Opposition. Deutschland wurde von einer Koalition aus SPD (Sozial-Demokratische Partei Deutschlands) und Bündnis 90/Grüne regiert (“Rot-Grün“). Wahrend die SPD schon eine sehr alte Partei ist, sind die Grünen erst in den 80er Jahren in den Bundestag gekommen. Das Bündnis 90 ist nach der politischen Wende in den neuen Bundesländern entstanden. Später haben sich beide Parteien zu einer vereinigt.

5. Vor der neuen Regierung lagen viele große Aufgaben. Die Arbeitslosigkeit war mit etwas unter vier Millionen sehr hoch, und die Regierung sah die Verringerung der Arbeitslosigkeit als ihre wichtigste Aufgabe. Aber auch in den Bereichen der Renten, Krankenversicherungen und dem geplanten Ausstieg aus der Atomenergie kamen noch viele Probleme auf die Bundesregierung zu. Auch die Aufgaben in der Reform und Osterweiterung der Europäischen Union (EU) brachten viel Arbeit mit sich.

6. Das Staatsoberhaupt der BRD ist der Bundespräsident, der für fünf Jahre von der Bundesversammlung gewählt wird. Die Bundesversammlung setzt sich je zur Hälfte aus den Mitgliedern des Bundestages und aus Mitgliedern, die von den Volksvertretungen der Länder gewählt werden, zusammen. Der Bundespräsident vertritt die Bundesrepublik Deutschland völkerrechtlich. Zu seinen Aufgaben gehört auch die Ernennung des Bundeskanzlers, der vom Deutschen Bundestag gewählt wird, und der Bundesminister.

7. Die Farben der Nationalflagge der BRD sind Schwarz- Rot-Gold. Für die Herkunft der Flaggenfarben gibt es mehrere Erklärungen. Eine besagt, daß Schwarz die Zeit der Monarchie, dunkle Vergangenheit bedeutet; Rot — die Zeit der Revolution, die Farbe des Blutes; Gold — die Farbe der Sonne, lichte Zukunft. Zu Nationalfarben wurden sie erstmalig nach der Revolution 1848-1849.

8. In der BRD ist zurzeit die soziale Marktwirtschaft. Das heißt Der Wirtschaftsprozess wird grundsätzlich dezentral durch den Markt gesteuert. Der Staat sorgt für einen funktionsfähigen Wettbewerb. Zur Marktwirtschaft gehören Konsumfreiheit, Gewerbefreiheit, Freiheit der Berufs- und Arbeitsplatzwahl sowie das Recht auf Privateigentum. Die soziale Komponente der sozialen Marktwirtschaft ist insbesondere das umfassende soziale Netz mit Rentenversicherung und Pensionen, Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Kindergeld sowie anderen wichtigen sozialen Leistungen.

9. Im Großen und Ganzen ist die BRD eines der wichtigsten Industrieländer der Welt und die stärkste Wirtschaftsmacht in Europa: Der Messeplatz der BRD ist weltweit die Nr. 1 bei internationalen Messen; mit 22% der EU-Bevölkerung ist die BRD das kaufkräftigste Land der Europäischen Union. Die BRD ist die zweitstärkste Exportnation in der Welt nach den USA. Im Bereich der Zukunftsprodukte ist sie mit einem Anteil von 15,5% am Weltmarkt der drittgrößte Exporteur forschungsintensiver Produkte (1998). Der Anteil der USA liegt bei rund 18% und der Japans bei etwa 16%. Um die Position der BRD auf diesem Sektor zu starken, hat die BRD- Regierung die Forschungsforderung zu einem ihrer Schwerpunkte gemacht. Die wichtigsten Industriezweige der BRD sind Automobilindustrie, Maschinenbau, Elektrotechnik, chemische und pharmazeutische Industrie, Eisen- und Stahlindustrie.



1) eigenständig = selbstständigсамостоятельный, независимый; eine eigenständige Kultur; ein eigenständiger Staat. Jedes Bundesland ist ein eigenständiger Staat.

2) die -Befugnis, -se — право, полномочие (на что-л.), компетенция; Befugnis zu etwas haben. Dazu hat er keine Befugnisse. Er überschreitet seine Befugnisse. Die Bundesregierung hat umfassende. Befugnisse.

3) die Behörde, -n — 1. орган власти; власть; 2. учреждение; ведомство; die oberste Behörde; die Landesbehörden; die Ordnungsbehörden.

4) ausfuhren — vt 1. вывозить, экспортировать; 2. выполнять, осуществлять, исполнять; die Ausfuhr der BRD; ein Gesetz ausfuhren.

5) die Angelegenheit, -en — дело; вопрос; das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten; der Prorektor für Forschungsangelegenheiten; die Politik der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Länder. Die Landesbehörden fuhren die Bundesgesetze als eigene Angelegenheit aus.

6) die Verwaltung, -en — 1. управление; заведование: 2. администрация, правление; управление (орган); der Verwaltungsangestellte; das Verwaltungsorgan; das Verwaltungsgebäude; die Verwaltungsbehörden; die Verwaltungsaufgaben; die Verwaltung des Bundes.

7) dienen vi служить, находиться на службе; der Dienst; Auswärtiger Dienst; bei der Bundeswehr dienen.

8) hoheitlich = souverän — суверенный; hoheitliche Verwaltungsaufgaben. Eigene hoheitliche Verwaltungsaufgaben des Bundes sind Auswärtiger Dienst, Bundeswehr, Bundesgrenzschutz, Bundesbahn und Bundespost.

9) das Einkommen, = die Einnahme, -n — доход, приход, выручка; festes Einkommen. Die Bundesländer verfugen über eigene Einnahmen.

10) die Steuer, -n — налог; Vermögenssteuer — налог с имущества; Kraftfahrzeugsteuer — налог с транспорта; Erbschaftssteuer — налог с наследства.

11) allgemein — 1. общий, отвлеченный; 2. общий, всеобщий; allgemeine Worte; allgemeine Wahlen.

12) geheim — тайный, секретный; geheime Wahlen. Der Bundestag wird in freier, gleicher, allgemeiner, geheimer und direkter Wahl gewählt.

13) der Bundesrat — бундесрат; федеральный совет (представительство земель; ФРГ, Австрия).

14) vertreten (vertrat, vertreten) vi — представителем (например, какую-либо страну), быть представителем (кого-л., чего-л.); защищать (чьи-л. интересы); der diplomatische Vertreter; die Vertretung. Der Bundesrat ist die Ländervertretung.

15) der Staat, -en — государство; ein demokratischer Staat.

16) das Staatsoberhaupt = der Staatschef 1-Seil — глава государства. Das Staatsoberhaupt der BRD ist der Bundespräsident.

17) das Mitglied, -er — член (организации, семьи); das Mitglied der CDU (Christlich Demokratische Union). Die Bundesversammlung setzt sich je zur Hälfte aus den Mitgliedern des Bundestages und den Vertretern der Bundesländer zusammen.

18) das Volk, Völker — народ.

19) das Völkerrecht — международное право; völkerrechtlich. Der Bundespräsident vertritt die BRD völkerrechtlich.

20) ernennen (ernannte, ernannt) vt — (zu + D) — назначать (кем-л., на какую-л. должность); die Ernennung; die Ernennung des Bundeskanzlers und der Bundesminister.

21) der Markt, die Märkte — рынок; базар; die Marktwirtschaft.

22) steuern — 1 vt 1. править рулем; управлять (судном); der Steuermann; steuerbar. Der Wirtschaftsprozess wird dezentral durch den Markt gesteuert. 2. (тех.) управлять, регулировать; die Steuerung; das Steuersystem. II. vt— платить (налог); steuerbar; die Steuer; die Lohnsteuer.

23) sorgen (für + A) vi заботиться; хлопотать (о ком-л., о чем-л.); die Sorge; sorgenlos sorgenfrei. Der Bundestag sorgt für staatliche Angelegenheiten.

24) der Wettbewerb, -e — 1. соревнование 2. конкурс; 3. состязание; 4. (эконом.) конкуренция; der Wettbewerber. Der Staat sorgt für einen funktionsfähigen Wettbewerb.

25) der Konsum, — — (эконом.) потребление; konsumieren; die Konsumfreiheit.

26) ausüben — vt 1, выполнять, исполнять, совершать; заниматься (например, ремеслом); 2. осуществлять (право), пользоваться (правом); практиковать; ein Amt ausüben; einen Beruf ausüben; eine Kunst ausüben; eine Kontrolle ausüben; die Macht ausüben.

27) das Gewerbe, — промысел; ремесло; занятие, профессия; die Gewerbefreiheit; ein Gewerbe ausüben. Zur Marktwirtschaft gehören Konsumfreiheit, Gewerbefreiheit, Freiheit der Berufs- und Arbeitsplatzwahl sowie das Recht auf Privateigentum.

28) festlegen — vt устанавливать, определять; die Festlegung; Festlegung der Lohne und Gehalter.

29) die Bedingung, -eu — условие, предпосылка; die Arbeitsbedingungen; die Festlegung der Arbeitsbedingungen, der Lohne und Gehalter durch die Gewerkschaften.

30) der Verband, die Verbände — 1. повязка, бинт; перевязка 2. связь, соединение, крепление (строит); 3. союз общество;Verbande der Arbeitgeber; der Jugendverband.

31) die Versicherung, -en — 1. уверение; 2. страхование; soziale Versicherung; Krankenversicherung; Arbeitslosenversicherung; Rentenversicherung.

32) die Party = das Beisammensein = ein privates Fest mit Essen, Тinken, Musik usw. вечеринка, дружеская компания.

33) fernsehen (sah fern, ferngesehen) — смотреть телепередачу; der Fernseher = das Fernsehgerät; der Fernseher = der Mensch, der fernsieht; das Fernsehen; das Fernsehen schauen.

34) der Feierabend, -e — 1. конец рабочего дня; 2. свободное время после работы; die Zeit nach der Arbeit.

35) die Band, -s — эстрадный ансамбль; eine Gruppe von Musikern, die moderne Musik wie Rock, Jazz o.ä. spielen.

36) das Hobby, -s -хобби = etwas, was man in seiner Freizeit zum Vergnügen tut.

37) surfen осуществлять поиск в Интернете = von einem Angebot zum nächsten wechseln und sieh verschiedene Dinge im Internet ansehen. Surfen ist mein Hobby.

38) zuständig — компетентный; zuständig sein — (für Akk.) — ведать, (чем-л.), быть ответственным (за что-л.). Wer ist dafür zuständig?

39) reisen vii. - Ездить, ехать; die Reise. Sie reisten über Leipzig nach Berlin. 2. путешествовать eine Reise machen. Er reist gern.

40) das Gesetz, -e — закон; das Grundgesetz. Die Verfassung der BRT) hei Grundgesetz.

© RECARO, zloybanan 2007
Free hosting PHP & MySQL - Ayola.net