Версия для печати: : Кравченко лекция 11 : :

die Pflicht -, -en     обязанность
die Schulpflicht -,-en     обязанность учиться в школе; всеобщее обязательное среднее образование
reich     богатый
unterrichten vt  обучать, преподавать
der Privatlehrer    частный учитель
von einem Privatlehrer unterrichten lassen   нанимать частного учителя для кого-л.
sich etwas nicht leisten können    не иметь возможности позволить себе что-л.
die Armenschule   школа для бедняков
schicken vt посылать
die Grundschule   начальная школа
besuchen vt посещать, навещать; ходить (напр. в школу)
begabt   способный, талантливый
das Gymnasium -s, Gymnasien    гимназия
bit Universität -, -en   университет
studieren vt 1. учиться в вузе 2. изучать, исследовать
die Hauptschule   основная школа (тип среднего учебного заведения в Германии)
die Realschule   реальная школа (тип среднего учебного заведения в Германии)
indgesamt   всего, в целом
erst   только, лишь (в отношении времени)
verlassen vt   покидать, оставлять
erfolgreich   успешный; успешно
beebden vt   заканчивать (напр. школу)
das Zeugnis -ses, -se   свидетельство
die Reife -, зрелость, спелость
mittlere Reife   неполное среднее образование
der Jugendliche -n, - подросток
anschließend   затем, потом
die Ausbildung -, обучение, образование
der Unterricht -s,   обучение; урок(и)
abschließen vt   заканчивать, оканчивать
der Abschluss -es, Abschlüsse   1. окончание, завершение 2. свидетельство, аттестат
weiterbilden, sich   продолжать обучение; повышать свою квалификацию
das Abitur -s,   экзамен на аттестат зрелости, дающий право на поступление в вуз
das Abitur machen   сдать экзамен на аттестат зрелости
nachholen vt   восполнять; наверстывать
die Meisterprüfung machen   сдать экзамен на мастера
der Lehrling -s, -e   ученик мастера
ausbilden vt   обучать, учить
die Reifeprüfung   экзамен на аттестат зрелости
die Voraussetzung -, -en   предпосылка
die Hochschule   высшая школа, вуз
das Studium -s,   обучаться в вузе
bestehen vt 1. иметься, существовать 2. (aus Dat.) состоять из чего-л. 3.(in Dat.) состоять в чем-л.
Die Zulassungsbeschränkung   ограничения по приему в вузы; лимит учебных мест в вузах
d.h.=das heißt   то есть
wenn   1. когда 2. если
der Notendurchschnitt -s,   средний балл аттестата зрелости
erreichen vt   достигать; добиваться
der Besuch -(e)s, -e    зд.: обучение
öffentlich   публичный, общественный, государственный
kostenlos   бесплатный
überwiegend   преимущественно, главным образом
staatlich   государственный
anerkennen   1. признавать 2. выдавать лицензию (напр. на образовательную деятельность)
der Beamte -n, -n   государственный служащий
der Dienst -es, -e   служба
ernennen (zu Dat.) vt  назначать (на должность); присваивать титул



  Главная
  Контр. работы
 Лекции
Тесты
Технические тексты
К экзамену
Журнал
Это интересно
Расписание

LEKTION №11

Ausbildung und Studium in Deutschland.

 Vor ein paar Hundert Jahren gab es in Deutschland noch keine Schulpflicht. Reiche Eltern ließen ihre Kinder von einem Privatlehrer unterrichten. Arme Leute konnten sich das nicht leisten und schickten ihre Kinder nur vier Jahre lang auf die Armenschule.
     Heute müssen alle Kinder ab sechs Jahren die Grundschule besuchen. Wer besonders begabt ist, geht danach vielleicht neun Jahre aufs Gymnasium. Er kann dann später an einer Universität stidieren. Viele Kinder besuchen auch eine Hauptschule oder eine Realschule. Erst nach insgesamt neun Schuljahren darf man die Schule verlassen. Wer die Hauptschule oder die Realschule erfolgreich beendet, erhältdas Zeugbis der mittleren Reife. Die meinsten Jugendlichen machen anschließend eine Berufsausbildung. Auch während der Ausbildungzeit haben sie noch Unterricht. Sie besuchen dann eine Berufsschule.
     Nach Abschluss der Berufsausbildung kann man sich auf verschiedenen Wegen weiterbilden. Es ist zum Beispiel möglich das Abitur nachzuholen und dann zu studieren. Oder man kann eine Meistreprüfung machen und dann selbst Lehrlinge ausbilden.
     Wer das Gymnasium mit dem Abitur abschließt, kann die Universität oder eine andere Hochschule besuchen. Das Abitur, auch Reifeprüfung gennant, ist also die Voraussetzung für den Besuch einer Hochschule. Für das Studium besteht in vielen Fächern (z.B. Medizin und Chemie) eine Zulassungsbeschränkung, der Numerus clausus, d.h. man darf diese Fächer nur studieren, wenn man einen bestimmten Notendurchschnitt erreicht hat.

          Der Besuch aller öffenlichen Schulen und Hochschulen ist in Deutschland kostenlos. Die Schulen in Deutschland sich überwiegend staatlich. Privatschulen müssen vom Staat anerkannt werden. Um Lehrer zu werden muss einer Universität studieren. Die Lehrer, die an staatlichen Schulen arbeiter, sind Beamte, also Staatsbedienstete. Zum Beamten wird man erst nach einigen Jahren Dienszeit als Lehrer ernannt.
© RECARO, zloybanan 2007
Free hosting PHP & MySQL - Ayola.net