Версия для печати: : Кравченко лекция 13 : :


  Главная
  Контр. работы
 Лекции
Тесты
Технические тексты
К экзамену
Журнал
Это интересно
Расписание

LEKTION №13

Zusammen sind sie 248 Jahre alt

         Zusammen sind sie 248 Jahre alt: Sandra, Sandras Mutter Ulrike, Sandras Großmuter Ingeborg, Sandras Urgroßmutter Adele und Sandras Ururgroßmutter Maria. Zwischen der Ururgroßmutter und der Ururenkelin liegen Marias Jugendzeit. In dieser langen Zeit ist vieles anders geworden, auch die  Familie und die Erziehung.
Maria (94) lebt in einem Altersheim. Trotzdem ist sie nicht allein, eine Tocher  oder ein Enkelkind ist immer da, isst mit ihr und bleibt, bis sie im Bett liegt. Maria ist sehr zufrieden – viele alte Leute becommen nur sehr selten Besuch.
Marias Jugendzeit war sehr hart. Eigentlich hatte sie nie richtige Eltern. Als sie zwei Jahre alt war, starb ihr Vater. Ihre Mtter vergaß ihren Mann nie und dachte mehr an ihn als an ihre Tochter. Maria war deshalb sehr oft allein, aber das konnte sie mit zwei Jahren natürlich noch nicht verstehen. Ihre Mutter starb, als sie 14 Jahre alt war. Maria lebte dann bei ihren Großvater. Mit 17 Jahren heiratete sie, das war damals normal. Ihr erstes Kind, Adele, bekam sie, als sie 19 war. Mit 30 hatte sie schließlich sechs Kinder.
Adele (75) lebte als Kind in einem gutbürgerlichen Elternhaus. Wirtschaftliche Sorgen kannte die Familie nicht. Nicht die Eltern, sondern ein Kindermädchen erzog die Kinder. Sie hatten auch einen Privatlehrer. Mit ihren Eltern konnte sich Adele nie richtig unterhalten, sie waren ihr immen etwas fremd. Was sie sagten, mussten die Kinder unbedingt tun. Wenn zum Beispiel die Mutter nachmittags schlief, durften die Kinder nicht laut sein und spielen. Manchmal gab es auch Ohrfeigen.
Als sie 15 Jahre alt war, kam Adele in eine Mädchenschule. Dort blieb sie bis zur mittleren Reife. Dann lernte sie Kinderschwester. Aber eigentlich fand sie es nicht so wichtig einen Beruf zu lernen, denn sie wollte auf jeden Fall lieber heiraten und eine Familie haben. Auf Kinder freute sie sich besonders. Die wollte sie dann aber freier erziehen, als sie selbst erzogen worden war; denn an ihre eigene Kindheit dachte sie schon damals nicht so gern zurück.
Ingeborg (50) hatte ein wärmeres und freundlicheres Elternhaus als ihre Mutter Adele. Auch in den Kriegsjahren fühlte sich Ingeborg bei ihren Eltern sehr sicher. Aber trotzdem, auch für sie war das Wort der Eltern Gesetz. Wenn zum Beispiel Besuch im Haus war, dann mussen die Kinder gewöhnlich in ihrem Zimmer bleiben und ganz ruhig sein. Am Tisch durften sie nur dann sprechen, wenn man sie etwas fragte. Die Eltern haben Ingeborg immer den Weg gezeigt. Selbst hat sie nie Wünsche gehabt. Auch in ihrer Ehe war das so.
Heute kritisiert sie das. Deshalb versucht sie jetzt, mit 50 Jahren, selbständiger zu sein und mehr an sich selbst zu denken. Aber weil Ingeborg das frühen nicht gelernt hat, ist das für sie natürlich nicht leicht.
Ulrike (23) wollte schon früh anders leben als ihre Eltern. Für sie war es nicht mehr normal, immer nur das zu tun, was die Eltern sagten. Noch während der Schulzeit zog sie deshalb zu Hause aus. Ihre Eltern konnten das am Anfang nur schwer verstehen. Mit 17 Jahren bekam sie ein Kind. Das fanden alle viel zu früh. Den Vater des Kindes wollte sie nicht heiraten. Trotzdem blieb sie mit dem Kind nich allein. Ihre Mutter, aber auch ihre Großmuter halfen ihr. Beide konnten Ulrike sehr gut verstehen. Denn auch sie wollen in ihren Jugend eigentlich anders leben als ihre Eltern, konnten es aber nicht. Sandra (6) wird viel freier erzogen als Maria, Adele, Ingeborg und auch Ulrike. Sie muss nicht ruhig sein die Gäste unterhalten. Sie darf im Zimmer bleiben. Früher wärte das unmöglich gewesen.

die Urgroßmutter  прабабушка
die Ururgroßmutter  прапрабабушка
der Urenkel  правнук
der Ururenkel  праправнук
land  длинный
vieles  многое
anders  по-другому
die Erziehung -,  воспитание
das Altersheim –s, -e  дом престарелых
trotzdem  тем не менее, всё-таки
das Enkelkind n  внук или внучка
da sein  быть на месте
essen vi  редко
liegen  лежать
selten  редко
hart  1.твёрдый 2.суровый
nie  никогда
sterben vi  умирать
vergessen vt  забывать
verstehen vt  понимать
bei  у, при
heiraten vt  жениться, выходить замуж
schließlich  наконец
gutbürgerlich  благополучный
wirtschaftlich  экономический
die Sorge –s, -e  забота
die Kindermädchen  гувернантка
unterhalten, sich (mit Dat.)  общаться
fremd  чужой
unbedingt  обязательно, беспрекословно
tun  делать
das Beispiel -s, -e  пример
     zum Beispiel  например
nachmittags  во второй половине дня
schlafen  спать
das Kinderschwester  детская медсестра
wichting  важный
freuen, sich  радоваться
erziehen vt  воспитывать
eigen  своё собственный
denken  думать, размышлять
an etwas zurükdenken  вспоминать
fühlen, sich vi  чувствовать себя
das Gesetz –es, -e  закон
ruhig  спокойный
zeigen vt  показывать
die Ehe -, n  брак, супружество
kritisieren vt  критиковать
versuchen vt  пытаться
mit ... Jahren  в возрасте … лет
früher  раньше, прежде
ausziehen vi  уходить
der Anfang –s  начало
am Anfang  сначала
unmöglich  невозможно

© RECARO, zloybanan 2007
Free hosting PHP & MySQL - Ayola.net