: : 1 : :



.







EINTEILUNG DER MASCHINENELEMENTE

Maschinenelemente können wie folgt eingeteilt werden1:
a) Maschinenelemente zum lösbaren bzw. nicht lösbaren Verbinden 2 von Teilen, z. B.3 Bolzen, Feder, Keil, Kegel, Mutter, Niet, Schraube, Splint und Stift;
b) Maschinenelemente der drehenden Bewegung4, z. B. Zapfen und Lager, Achsen, Wellen, Kupplungen, Zahnrader, Reibradgetriebe, Riementriebe, Kettentriebe;
c) Elemente der Kraftmaschinen, zu ihnen gehören Kol-ben, Kreuzköpfe, Pleuelstangen, Kurbeln, Schwungräder und Regler;
d) Elemente zur Fortleitung und Absperrung von Flüssig- keiten und Gasen 5, z. B. Rohre, Hähne, Ventile, Klappen
und Schieber;
e) Bedienungselemente, zu ihnen gehören Handkurbeln, Handräder, Griffeu. a. Einfache Maschinenelemente 6 (Schrauben, Niete, Bolzen, Stifte u. a.) sind standardisiert, höhe-re Maschinenelemente 7 werden vom Konstrukteur gestaltet 8 auf Grund von technologischen und getrieblichen Anforderungen 9.

Texterläuterungen

1. können wie folgt eingeteilt werden
2. zum lösbaren bzw. nicht lösbaren Verbinden  蠠 
3. z. . = zum Beispiel
4. drehende Bewegung
5. Elemente der Fortleitung und Absperrung von Fltissigkeiten und Gasen
6. einfache Masehinenelemente
7. höhere Maschinenelemente 堠 堠
8. werden vom Konstrukteur gestaltet
9. auf Grund von technologischen und getrieblichen Anforderungen

RECARO, zloybanan 2007
Free hosting PHP & MySQL - Ayola.net